Placevaventura | Winterurlaub mit Hund
Auf der Suche nach einem winterlichen Hundehotel bin ich in der östlichen Steiermark fündig geworden. Das Landhotel Spreitzhofer hat in allen Punkten überzeugt.
Skifahren, Hundehotel, Landhotel Spreitzhofer, Oststeiermark, Sankt Kathrein im Offenegg, Teichalm, Sommeralm, Bauernhof, Wellnesshotel, Wintersport
16157
post-template-default,single,single-post,postid-16157,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Mission Winterurlaub mit Hund

Als frischgebackene Hundebesitzerin und leidenschaftliche Wintersportlerin stellt sich gerade jetzt im Winter die Frage, wie ich denn meiner Passion fürs Skifahren nachgehen kann ohne dabei auf meine Hündin an meiner Seite zu verzichten. Der Familienurlaub steht also vor der Türe und Solana kommt mit. Nur wohin? Ich habe mich erfolgreich auf die Suche nach urigen Hundehotels gemacht und bin sehr schnell fündig geworden.

Winter_Solana (7 von 7)

Abenteuerliche Anreise

„Ich würde bitte gerne ein Zimmer für mich und meinen Hund reservieren.“ Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass diese Anfrage nicht der klassischen Auskunft entspricht, die Hotels üblicherweise tagtäglich erhalten. Bei mir löst es jetzt noch ein Schmunzeln aus. Dennoch habe ich mit Begeisterung festgestellt, dass es inzwischen einige Unterkünfte gibt, die Hunde willkommen heißen. Nicht nur, dass sie diese dulden. Nein, alle tierischen Gäste werden förmlich verwöhnt mit allen bestechlichen Mitteln, die Hundeherzen nur so dahinschmelzen lassen. Neben eigener Futterschüssel, individuellen Kuscheldecken und oftmals selbstgemachten Leckerlis, bieten sich Hundebesitzern und ihren Vierbeinern eigens angelegte Spielwiesen, Parcours und jede Menge Auslaufmöglichkeiten. Willkommen im Paradies würde ich sagen!

dav

Um das eigene Wohl braucht man sich ebenfalls keine Sorgen machen, man kommt definitiv nicht zu kurz. Neben kulinarischen Highlights, romantischkuscheligen Hotelzimmern und Wellnessidyllen, runden umliegende Skigebiete den Familienurlaub für mich einwandfrei ab. Denn der sportliche Aspekt war für mich entscheidend für die Wahl der richtigen Unterkunft.

Urig schön

In unserem Fall fiel die Wahl auf die urige Oststeiermark. Mit zwei Autos ging es Montag morgens über Stock und Stein, das Alpl und jede Menge Serpentinen zu unserer Destination: Sankt Kathrein in Offenegg. Nach einer frühmorgentlichen Knieverletzung und einer später auftretenden, ominösen Autopanne – aufleuchtendes Motorsignal – das beim Check durch den ÖAMTC sich auf seltsame Weise nicht mehr zeigte und daher kein Fehler ausgemacht werden konnte – ging es weiter auf schneebedeckten Straßen und steilen Kurven Richtung Südwesten. Großartiges Ende des schier endlosen Reiseabenteuers waren die flüssigen Essensreste meiner Hündin auf der Rückbank.

dav

Seelenstopp: Landhotel Spreitzhofer

Angekommen in der absoluten stillen Idylle konnten wir uns schnell von der Anreise erholen und das fast schon spirituell entspannende Flair des Landhotels Spreitzhofer in vollen Zügen genießen. Ein Familienbetrieb mit Haubenküche, einem beeindruckenden Wellnessbereich und jeder Menge Rückzugsmöglichkeit im Haus selbst oder im anliegenden Reitstall und Bauernhof boten sich uns. Für meine Hündin und uns der perfekte Ort, um vor allem die Seele baumeln zu lassen. Für den Körper bieten zahlreiche Wanderrouten, Schneeschuhwanderungen, Skigebiete und Spazierwege sportliche Herausforderungen jeder Art. Mit anschließendem Wellnessprogramm im hauseigenen Spabereich fanden die Tage ihren glorreichen Abschluss.

sdr

Was unsere hundeliebende Unterkunft im Detail zu bieten hatte, möchte ich euch auf keinen Fall vorenthalten.

Die Lage

Gelegen ist das als Familienbetrieb geführte Hotel am Berg von St. Kathrein im Offenegg. Bei schlechter Wetterlage könnte es durchaus von Nöten sein, Ketten an den Reifen anzulegen. Dafür erwartet euch bei der Ankunft ein sensationeller Blick über die Berglandschaft der östlichen Steiermark, frische Bergluft und ein Ort der Entspannung.

sdr

Das Landhotel

Wie der Name bereits anklingen lässt, handelt es sich bei der zauberhaften Unterkunft tatsächlich um eine ländliche Hotelanlage mit anschließendem Bauernhof und reizendem Reitstall. Es ist großzügig verteilt und sticht bereits bei der Anfahrt durch die helle Front hervor. Auffallend dabei ist die weitläufige Glasfront, die den Wellnessbereich beherbergt. Mit Hund ist es vor Ort ein Paradies für Spaziergänge, da zahlreiche Wander- und Gehwege für stundenlange Erkundungen einladen. Mit den heimischen Hunden Dexter, Helmut und der einzigen Hundedame im Haus war es soweit ebenfalls kein Problem das Rudel zusammenzuführen. Zumindest unter den Herren gabs keine Zickereien, das war bei den beiden Mädls leider nicht der Fall. Stutenbissigkeit ist wohl ein lebewesenübergreifendes Phänomen. 😉

Bildschirmfoto 2017-02-10 um 14.21.16

© Landhotel Spreitzhofer

Die Zimmer

Ländlich. Stilvoll. Ästhethisch. Gemütlich. Geräumig. So würde ich rückblickend die Zimmer des Landhotels beschreiben. Wenn man mit Hund unterwegs ist, dann benötigt man doch sehr viel mehr Gepäck und Platz, um sich vollkommen wohl zu fühlen. Mit unserem Zimmer waren wir von Anhieb an überglücklich. Mit eigenem Balkon, geräumigem Raum mit Doppelbett und lichtdurchfluteter Ecknische und eigenem Sofa, blieben keine Wünsche offen. Das anschließende Bad und eigens abgetrennte Klo waren ebenfalls überzeugend. Der wohl wichtigste Aspekt ist für mich vor allem auch das Bett und der Wohlfühlfaktor beim Schlafen. Und spätestens da erhielt das Hotel volle Punktzahl. Ich schlief so gut wie schon lange nicht mehr und das lag nicht nur an der frischen Bergluft.

Das Essen

Offiziell besitzt das Landhotel keine Haube, inoffiziell bekam es von uns jeden Abend eine aufgesetzt. Die Familienmama und Besitzerin des Hotels ist die Köchin des Hauses und unserer Herzen. Mit herzhaften Gerichten, die liebevollst angerichtet und dekoriert waren und im Geschmack vom ersten Bissen an überzeugt haben, zauberte sie uns tagtäglich ein Lächeln ins Gesicht. Mit Halbpension wurden wir jeden Abend mit vier Gängen verwöhnt und freuten uns bereits am Morgen auf die bevorstehenden Leckerbissen, die uns zu Beginn der Dämmerung erwarteten.

Der Wellnessbereich

Im Keller gelegen mit großzügiger Glasfront und Blick auf die Berglandschaft hielt der schicke Wellnessbereich am meisten Überraschung offen. Niemals hätte ich eine dermaßen luxuriöse und ästhethische Saunalandschaft erwartet. Mit einem großzügigen Ruhebereich luden ein Dampfbad, eine Infrarotkabine und eine Sauna mit 60°C im Hauptbereich zum Entspannen ein. Dabei machte der Ruhebereich besonders viel her. Durch einen hellen Gang verbunden, verbarg sich im anschließenden Nebengebäude und urigen Holzhäuschen eine finnische Sauna. Daneben konnte man sich Abkühlung auf besonders natürliche Weise in der freigelegenen Holztonne und eisigen Wassertemperaturen verschaffen. Dieser Wellnessbereich ist mit Abstand das Highlight und Juwel des Hauses! Einfach top! 🙂

Mein Fazit

Wir waren auf der Suche nach einem Hundehotel mit Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Gefunden haben wir ein Juwel inmitten der Berglandschaft Oststeiermarks, das wunderbare Gastfreundschaft, Top Qualität und unvergleichbare Gemütlichkeit bot. Für Hund und Mensch ein absolutes Paradies, wo Sport wunderbar integriert werden kann. Aufgrund meiner Knieverletzung war es mir leider nicht möglich die Skipisten zu erobern, jedoch konnte ich mit Solana die Spazier- und Wanderwege der Umgebung ausgiebig erkunden. Wunderbare Tage, die uns definitiv immer in Erinnerung bleiben werden. Wir kommen wieder, liebe Familie Spreitzhofer! 🙂

Winter_Solana (6 von 7)

 

Eva Kaiblinger
contact@placevaventura.com

Person und Bloggerin mit Herz und Leidenschaft für Sport & Fitness, Hunde und das Tanzen.

No Comments

Post A Comment

*