Placevaventura | Inspirit
InSpirit inspiriert und verleiht Spirit, ob fürs Leben oder den Sport. Mir liegt es nahe den mentalen Aspekt des Trainings aufzugreifen und zu motivieren.
Inspiration, Esprit, Spirit, Motivation, Zweifel, Frust, Schweinehund
15861
page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-15861,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

InSpirit

inspiriert und verleiht Spirit, ob fürs Leben, den Sport oder die Kombination von beidem. Mir liegt es nahe den mentalen Aspekt des Trainings aufzugreifen und mit Sprüchen, kurzen persönlichen Themen aus meinem Leben zu motivieren und den Schweinehund gemeinsam zu bezwingen. Denn dieser Hund kann definitiv als einziger mein Herz nicht erwärmen.

Rastlos. Freiheitsliebend. Grenzenlos. Frei zu sein wie ein Vogel, bereit die Flügel auszubreiten, abzuheben und Lebensmut zu tanken.

In galoppierender Geschwindigkeit war ich wieder Kind. Zurückversetzt in eine Zeit, in der Träume mein ständiger Wegbegleiter waren. Fluten des Glücks, Wehmut und Hoffnung durchströmten mich letzte Woche, ausgelöst durch einen Werbespot mit Tiefgang.

Blind. Gegen den Strom. Zweifel. Kraft. Die letzten Wochen wurde es sehr ruhig um mich und meine Leidenschaft Placevaventura. So kostbar wie Zeit ist, vor allem auch Lebenszeit, stecken in meinem Fall eigentlich wunderbare Gründe hinter meiner kurzzeitigen Abstinenz.

Unverblümt. Direkt. International. Ehrlich. Grenzenlos. Musik ist die wohl schönste Sprache des Universums. Zudem spricht sie die ganze Welt. Musik ist das einzig wirklich funktionierende Produkt der Globalisierung. Mit ihren verschiedenen Klangfarben, Facetten und Genres ist die Welt vom Zauber der Musik belegt. Und genau aus diesem Grund bin ich ihr verfallen.

Neues Jahr, neue Chancen. Die Jahreswende veranlasst meist einen Blick zurück zu werfen und gleichzeitig erhobenen Hauptes, gepackt mit einer immensen Erwartungshaltung, in die Zukunft zu blicken. Ich habe mein Jahr 2016 Revue passieren lassen und dabei unweigerlich für mich 10 Lehren gezogen, die sich auch wunderbar als Vorsätze für 2017 eignen.

“Es interessiert mich nicht, wie du dein Geld verdienst. Ich möchte wissen, nach was du dich sehnst – und ob du dich traust, die Sehnsüchte deines Herzens zu erfüllen. Es interessiert mich nicht, wie alt...

Vorfreude. Ungeduld. Innere Unruhe. Zerrissenheit. Gefühlschaos. Geduld. So würde ich meine aktuelle Gemütslage beschreiben. Gefühle und Emotionen, die mit mir gerade Achterbahn fahren.

„Manchmal kommt der Regen, um die Wunden zu reinigen. Manchmal kann selbst nur ein Tropfen die Dürre bezwingen.”