Placevaventura | Auf den Hund gekommen
16060
single,single-post,postid-16060,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
dog-1209154_1920

Auf den Hund gekommen

Vorfreude. Planlosigkeit. Ehrgeiz. Ratlosigkeit. Überforderung. Fragen über Fragen, die einem im Kopf herumschwirren, wenn der erste Hund bevorsteht und sich fragt: Wo fange ich mit den Vorbereitungen an?

Wer bis zu dieser Zeile noch keinen Blick in meinen Artikel „das Wunder von Solana“ geworfen hat, dem entgeht (noch), dass mir wohl das größte Glück und nebenbei der wundervollste Hund bevorsteht. Gerettet aus einer Notsituation warte ich immer noch sehnsüchtig und voller „Geduld“ auf ihre Ankunft. Aufgrund diverser Transportschwierigkeiten am Weg hat sich die bereits in Gedanken ausgemalte erste wundervolle, herzerwärmende Begegnung nach hinten verschoben. Auf weiteres.

Hunde für Anfänger

Kein Grund um sich dem „Dolce far niente“ hinzugeben, wie man so schön das süße Nichtstun im Italienischen beschreibt. Es gibt jede Menge zu tun, Vorbereitungen zu treffen und jedes erdenkliche Detail zu bedenken, damit es meiner süßen Solana an nichts fehlt. Aber wo fängt man bloß an? Planlos wie ich manchmal bin, hat sich im ersten Moment große Überforderung breitgemacht kombiniert mit überirdischer Vorfreude!

dog-624952_1920

Gewisse Dinge weiß ich von meiner Familie und vom einwöchigen Hundesitting eines Hundeschützlings, auf den ich bereits eine Woche aufpassen durfte. Aber noch nie stand ich vor der Situation, einen eigenen Hund anzuschaffen, also nur in meinen Träumen. Abseits der Realität fehlt jedoch der Zeitfaktor, da man sich den phantasievollen Vorstellungen getrost und in Ruhe hingeben kann. Wenn jedoch jederzeit der Anruf kommen kann „Solana ist am Weg zu dir“ sollte man doch eher vorausplanen und bereits im Vorhinein das Wichtigste beschaffen. Also wie geht man so eine Situation an?

World Wide Web

Erstmal ganz klassisch: Google. „Erster Hund was brauche ich?“ Und dann folgt das Screening der gefühlt 1.000 Seiten. Gott sei Dank stehen hinter den meisten Seiten Personen, die zumindest auf den ersten Blick viel Wissen über die Jahre zusammengetragen haben und mit der Community gerne teilen.

checkliste-hund

Erhellende Momente

Nun geht es an die Auswertung und Einschätzung der gesammelten Infos. Dabei wird schnell klar, dass es eine lange Liste an Erledigungen wird. Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Futter und Co. Je mehr Infos kommen, desto größer wird das Fragezeichen, das sich in meinem Kopf abzeichnet. Aber ich wäre ja nicht ich, wenn mich nicht der Ehrgeiz packen würde. Also habe ich mich in alle möglichen Seiten eingelesen und die wichtigsten Infos zusammengesammelt. Dabei sind mir folgende 3 Hunderatgeberseiten besonders ins Auge gestochen, die ich gerne mit euch teilen würde:

Hier findet ihr einfach alles rund um den Hund. Ob generelles Wissen über die zahlreichen Rassen und ihre Besonderheiten oder Tipps zur Ernährung und spezifischen Verhaltensweisen, die den Hund charakterisieren. Einfach alles, was das Menschhundeherz begehrt und einem weiterhilft. Top Seite!

Auch hier gilt: wer suchet, der findet. Vor allem auch, wenn ihr euch in der Phase befindet „Ich will einen Hund, aber kann mich für keine Rasse entscheiden. Züchter oder Tierheim?“ Die Seite liefert also auch Tipps und notwendige Fragen, die sich jeder bei der Wahl des richtigen Züchters stellen sollte.

Strukturiert, informativ, hilfreich und alle Themen rund um die Anschaffung eines Hundes auf einer Seite zusammengefasst. Ich persönlich finde es sehr angenehm, wenn ich – hektisch und verzweifelt schnell die notwendigen Infos suchend – eine strukturierte Seite vorfinde, mit Absätzen, Unterüberschriften und kurzen, kompakten Beschreibungen. Was wollen wir mehr? 🙂

Aber nichts geht über den persönlichen Austausch mit langjährigen Hundebesitzern und beinahe Flüsterern. Überhaupt wenn das Treffen im Rahmen eines kuschelig, warmen Beisammensitzens mit einer heißen Tasse Tee passiert und einer der Hunde einem selbst nicht von der Seite weicht und mit kugelrunden Augen, aufgestellt am Oberschenkel, tief in die Seele blickt. Tut mir leid, aber da bin ich dann doch mehr Offline als Online beheimatet. Der soziale Kontakt geht eindeutig vor und kann ich jedem nur ans Herz legen! Der angenehme und unterhaltsame Beigeschmack sind die direkten Erzählungen und Geschichten aus dem gemeinsamen Hundealltag.

hundeequipment_bearbeitet-1-von-1

Auf diesem Wege möchte ich mich besonders bei den herzerwärmenden und lieben Seelen Sandra und Ella bedanken, die mich nicht nur mit jeder Menge Hundeequipment ausgestattet haben, sondern auch mit Hundelesestoff und dem aufbauenden Zuspruch hinsichtlich der langen Wartezeit auf Solana. Aber darauf werde ich gewiss noch eingehen und euch bestimmt nicht vorenthalten.

Checkliste Hund: ✔

Solana, du kannst kommen! <3

Eva Kaiblinger
contact@placevaventura.com

Person und Bloggerin mit Herz und Leidenschaft für Sport & Fitness, Hunde und das Tanzen.

No Comments

Post A Comment

*